Sheetworks

/

Sheetworks

Die 3D-Volumenmodellierung vereinfacht die Fertigung von Teilen und optimiert den Produktionsprozess.

Dank spezifischer Werkzeuge können Anwender eine Baugruppe erstellen und automatisiert abwickeln. Diese Anwendung ermöglicht es, AMADA-Biegestempel und -matrizen im Vorfeld der Fertigung anzuzeigen, um Kollisionen entgegen zu wirken, noch bevor das Teil tatsächlich in die Produktion geht.

Fügen Sie außerdem schon jetzt Umformungen und Halbscheren aus der Datenbank hinzu. Dieser Vorgang wird in einer AMADA-Datenbank gespeichert, die vom CAM-Prozess automatisch verwaltet wird. 

PROSPEKT

SPEZIFISCHE 3D-MODELLIERUNG

Mit SheetWorks können Sie Bauteile, Baugruppen und Rohre, einschließlich der Biegeattribute, in einer AMADA-Datenbank speichern. Mit dieser Funktion können Sie in allen folgenden Fertigungsschritten den gleichen Materialtyp zuordnen.

MODUL ZUR AUTOMATISCHEN ENTWICKLUNG EINER 3D-BAUTEILLISTE

SheetWorks integriert die von AMADA entwickelte Funktion “Unfold Operator“ zum Importieren eines oder mehrerer 3D-Modelle und verarbeitet sie automatisch und speichert sie in einer AMADA-Datenbank.

ERSTELLUNG EINES 3D-MODELLS AUS EXCEL

Mit der Funktion “Parametric Build“ ermöglicht SheetWorks den Anwendern die automatische Erstellung eines einzelnen Teils bzw. einer Baugruppe unter Verwendung einer geeigneten Excel-Parameterdatei.

DURCHFÜHRBARKEITSKONTROLLE DURCH DIE TECHNISCHE ABTEILUNG

SheetWorks verfügt über eine Reihe spezifischer Befehle für die Gestaltung und Verarbeitung von Blechen. So ist es beispielsweise möglich, die Mindestabmessungen von Flanschen auf der Zeichnung zu analysieren oder Löcher in der Nähe von Biegelinien zu prüfen, um Verformungen während der Verarbeitung zu vermeiden.